Ketogene Ernährung für Ausdauersportler

Läuft! Und läuft und läuft…Ketogene Ernährung ist auf Langstrecke unschlagbar

Auf Langstrecke unschlagbar: Im Ausdauersport können Athleten in Ketose ihre Stärken voll ausspielen.

Konstante Leistungsfähigkeit statt klebrige Energieriegel: Gerade Ausdauersportler haben die Vorteile der ketogenen Ernährung in den vergangenen Jahren sehr zu schätzen gelernt. Und das nicht nur, weil sie in Ketose ihr Gewicht gezielt kontrollieren können – anders als im Glukose-Stoffwechsel mit seinem schwankenden Insulin-Spiegel, der den Sportler allzuschnell von zufriedener Sattheit in den Heißhunger kippen lässt. Ketogene Ernährung gewährleistet viele Stunden Hochleistung, ohne dass ein Powersnack die Schwächephase überbrücken muss. Langstreckenläufer etwa können diesen entscheidenden Vorteil in den letzten Etappen voll ausspielen: Während den Wettbewerbern die Beine wegbrechen, werden sie vorangetragen vom Energiedepot der eigenen Fettreserven.

Und – wie die bekannte „Faster“-Studie aus dem Jahr 2015 gezeigt hat: Offensichtlich steht ihnen zusätzlich sogar körpereigenes Glycogen als Brennstoff zur Verfügung. Selbst sehr schlanke Athleten leiden in Hochleistungsphasen nicht unter Glycogenmangel. Und sie können die Energie von vielen tausend Kalorien in ihrem Körperfett speichern.